Contact us

Success Story HFTM - Migration zu AVD

May 2022 | Success Story, AVD

HFTM

Die HFTM ist eine Höhere Fachschule für Technik in der Schweiz. Sie bietet Bildungsgänge und Nachdiplomstudiengänge in Technik und Dienstleistungen an. So leisten sie, primär im Mittelland, einen bedeutenden Beitrag zur Minderung des Fachkräftemangels. Die Laboranlagen der HFTM sind einzigartig und ermöglichen den Studierenden einen effektiven Transfer des Gelernten in die Praxis. Die Möglichkeiten der Digitalisierung werden konsequent genutzt.

Ausgangslage

Für den Unterricht der Automatisierung, also der Steuerungsprogrammierung bestand eine Remotelösung mit virtuellen Servern. Auf diesen Servern lief die Software und es konnte die Verbindung zum lokalen Netz, also zu den Modellen, welche gesteuert werden, hergestellt werden. Eine besondere Herausforderung war die Grösse der Klassen, welche eine unterschiedliche Belastung der Server zur Folge hatte. Um die Verbindungen zu gewährleisten, mussten immer Server für das Maximum bereitgestellt werden, was hohe Kosten mit sich zog. Ebenfalls war die Performance immer am Anschlag und es entstanden grössere Verzögerungen, welche die Lösung unbrauchbar machten.

Lösung

Bei der Lösung war wichtig, dass die Skalierbarkeit gewährleistet ist, damit nur die Ressourcen bezahlt werden müssen, welche auch effektiv gebraucht werden. Dies konnten wir ihnen mit Hilfe von Auto Scaling anbieten. Was zuerst eine eigene Entwicklung war, wurde später auch offiziell durch Microsoft angeboten. Zusammen mit der HFTM haben wir so, auf Basis der Cloud, ein Remote Lab gebaut mit welcher kaum noch Verzögerungen vorhanden sind.

Da das Auto Scaling bei Unterrichtsbeginn an seine Grenzen kommt, haben wir der HFTM geholfen ein Web Interface zu entwickeln, welches es den Dozenten ermöglicht, vor dem Unterricht eine gewünschte Anzahl an Maschinen zu starten, damit beim Unterrichtsstart für jeden Schüler eine VM ohne Wartezeit bereitsteht.

Vorteile dieser Lösung

  • Die Vorteile gegenüber anderen Lösungen liegen auf der Hand.

  • Die Umgebung ist jederzeit erreichbar und das mit den minimalst möglichen Kosten

  • Die nötigen Applikationen, welche die Studenten benötigen, sind bereits auf den VM’s vorinstalliert und müssen nicht mühselig in den ersten Lektionen in Betrieb genommen werden

  • Integration mit den Microsoft 365 Collaboration Tools inkl. OneDrive

  • Vollwertiges Windows 10/11 steht zur Verfügung

  • Dank FSLogix steht jederzeit das eigene Benutzer-Profil zur Verfügung, egal auf welcher VM man landet

  • Falls eine VM Probleme hat, kann diese einfach gelöscht werden und eine neue verteilt werden. Ganz ohne lange Fehlersuche.

Hier geht's zum Videobeitrag mit Kurt Munter, CIO an der HFTM: Migration to AVD - Success Story HFTM - GrabX - YouTube